Mathias Kecht Homepage Logo

Sehnenscheidenentzündung

Was ist eine Tendovaginitis de Quervain?

Die Tendovaginosis stenosans de Quervain ist eine Entzündung der Sehnenscheiden im Bereich des Handgelenks, die durch eine Einengung der Sehnengleitkanäle hervorgerufen wird. Die Strecksehnen der Finger und des Handgelenks verlaufen in getrennten Sehnenfächern über den Handrücken. Bei der Tendovaginitis stenosans de Quervain ist lediglich das erste Strecksehnenfach betroffen.

TVS Sehnenscheidenentzündung

Ursachen für eine Tendovaginitis

Durch eine persistierende Überlastung oder wiederkehrende starke Beanspruchungen der Sehnen kann es zu einer entzündlichen Reizung der Sehnen kommen. In weiterer Folge kommt es zu einem Reiben der Sehnen in den Sehnenfächern da nicht mehr ausreichend Gleitflüssigkeit in Relation zu der Beanspruchung gebildet wird. Reaktiv schwillt das Sehnenfach an und engt wiederum die Sehnen in ihrem Verlauf ein.

Symptome einer Tendovaginitis

Bei einer Tendovaginitis stenosans de Quervain kommt es zu schmerzhaften Beschwerden im Bereich des Handgelenks auf der Daumenseite. Die Schmerzen nehmen zu wenn die Hand in Richtung Elle bewegt wird. Die Beschwerden treten entweder akut auf oder entwickeln sich langsam und kontinuierlich.
Diagnose der Tendovaginitis
Aufgrund der Schilderungen von Betroffenen bei welchen Tätigkeiten Schmerzen auftreten, kann oft das Vorliegen einer Tendovaginitis vermutet werden. Durch abtasten und eventuelles Auslösen eines Druckschmerzes über dem betroffenen Sehnenfach sowie durch den sogenannten Finkelsteintest wird die Diagnose gesichert.

Therapie der Tendovaginitis

Primär sollte ein konservativer Therapieversuch mittels symptomatischen Maßnahmen durchgeführt werden. Dabei wird der Daumen und das Handgelenk für einige Tage in einer Schiene ruhiggestellt, zusätzlich ist die Einnahme entzündungshemmender Schmerzmedikamente empfehlenswert. Bei länger andauernden Schmerzzuständen kann auch eine lokale Infiltrationstherapie durchgeführt werden.
Sollte durch diese Maßnahmen keine Beschwerdebesserung erreicht werden, empfiehlt sich die operative Therapie.

Bei der Operation wird über einen kleinen Hautschnitt direkt über dem betroffenen Strecksehnenfach dieses dargestellt und nach Identifizierung desselben in deiner gesamten Länge eröffnet. Nach der Spaltung wird überprüft ob ein freies Gleiten der Sehne nun möglich ist.

Andere Themenbereiche

Schulter
Schulter
Knie
Knie
Sprunggelenk
Sprunggelenk
Ellbogen
Ellbogen
Hüfte
Knochenbrüche Thumbnail
Knochenbrüche
Zusatzleistungen

Haben Sie noch Fragen?